Zeit spenden und ehrenamtlich helfen

Bei uns gibt es keine Angestellten. Neben dem Vorstand, der selbstverständlich ebenfalls ehrenamtlich tätig ist, sind wir auf weitere Hilfe angewiesen.

Dabei pflegen wir ein vertrauensvolles Miteinander, gute Kommunikation und stehen jedem unserer Zeitspender bei Fragen und Sorgen persönlich zur Verfügung.

Bei uns sind alle Menschen gleich, egal wo sie herkommen, welchen Glauben, welche soziale Stellung oder welche Bildung sie haben. Bei Tieren ist es uns egal ob sie einen Stammbaum haben oder es sich um eine Promenadenmischung handelt. Ebenso spielt es für uns keine Rolle, ob es sich um einen Pudel oder einen “Listenhund” handelt.

Wir begegnen Menschen UND Tieren auf Augenhöhe.

Unsere Futterausgabe findet jeden Donnerstag am Hamburger Gabenzaun e.V. (direkt am Hauptbahnhof) sowie jeden letzten Sonntag im Monat bei Deintopf e.V. im Karoviertel (zurzeit findet leider keine Ausgabe bei Deintopf statt) statt. Wir verteilen dort nicht nur Futter für Hunde und Katzen, sondern auch Zubehör wie Leinen, Hundemäntel etc.

Dafür suchen wir weitere Ehrenamtliche, die uns regelmäßig unterstützen wollen. Die Häufigkeit der Unterstützung und der Einsatzort kann individuell abgestimmt werden. Schön wäre, wenn du regelmäßig mindestens einmal im Monat Zeit hast.

Für dieses Engagement solltest du offen gegenüber bedürftigen Menschen, Obdachlosen, Migranten und Behinderten sowie bereit sein,  auch bei schlechtem Wetter zwei Stunden draußen zu verbringen, damit unsere Hilfe dort ankommt, wo sie gebraucht wird.

Wenn du dich für dieses Engagement interessierst, melde dich bei uns.

Sollte die Futterausgabe nicht das Richtige für dich sein, dann schau doch mal bei unseren Street-Teams vorbei. Dort erfährst du, welche Möglichkeiten für Zeitspender noch existieren.

Wer wir sind

Unsere Anfänge

Am 10.03.2018 haben sich 10 Personen zusammen gesetzt und den Verein Sozialfelle – Hilfe für sozial benachteiligte Menschen und ihre Tiere e.V. gegründet. Das gemeinsame Ziel war und ist es, bedürftigen Menschen die Tierhaltung zu ermöglichen, da wir alle erkannt haben, wie wichtig Tiere für das Wohlbefinden und die Gesundheit sind. 

Was wir Heute tun

Durch die riesige Unterstützung von vielen Seiten konnten wir schnell wachsen und unser Angebot der Kostenübernahme von tierärztlichen Behandlungen bundesweit ausweiten.

Aufgrund der Nähe zu einigen lokalen Vereinen, haben wir unser Angebot hier in Hamburg weiter ausgebaut. Wir setzen dabei nicht auf eine alleinige Umsetzung, sondern auf die Kooperation mit anderen Vereinen. So nutzen wir die Zaunzeiten am Hamburger Gabenzaun e.V. sowie die Räume von Deintopf e.V. mit und erweitern so deren Angebot. Ein Gewinn für beide Seiten. Unsere Sachspenden kommen von diversen Vereinen, Firmen und Tierheimen, mit denen wir regelmäßig Sachspenden austauschen.

Was wir für die Zukunft planen

Selbstverständlich wird unser Angebot auf Bundesebene kontinuierlich ausgebaut. Aber gerade hier vor Ort, planen wir mehrere regelmäßige Futterausgaben, die etwas anders funktionieren als die bisherigen Tiertafeln.

Gerade restriktive Zugangsbedingungen hindern z.B. Obdachlose daran, das Angebot von Tiertafeln in Anspruch nehmen zu können.

Tiertafeln sind meistens etwas außerhalb gelegen und so für viele ältere und behinderte Menschen schwierig zu erreichen. Dies liegt teils an den hohen Mieten in den Zentren, teils liegt es aber auch daran, dass Vermieter und Nachbarn “solches Klientel” nicht vor ihrer Tür haben möchten. Dies erschwert die Suche nach geeigneten Räumen sehr.

Durch unser Konzept mit Kooperationspartner zusammen zu arbeiten und deren Räumlichkeiten mitzunutzen, entgehen wir diesen Herausforderungen. Gerade, weil wir direkt dorthin gehen, wo die Menschen sich treffen und wohnen, können auch Ältere, Behinderte, Kranke und auch Familien mit Kindern unsere Hilfe in Anspruch nehmen. Durch die niederschwellige Hilfe bekommen auch die Hilfe, die sonst keinen Zugang zu z.B. Tierfutter haben.

Werde jetzt Zeitspender

Wir suchen Dich.
Komm in unser Team und unterstütze unsere Arbeit als Zeitspender.
Neben tollen Teamkolleginnen und -kollegen erwartet dich eine interessante und erfüllende Aufgabe.

Jetzt mitmachen

Fragen und Antworten

Muss ich besondere Anforderungen erfüllen?

Bei uns kann grundsätzlich jeder mithelfen, der mindestens 18 Jahre alt ist und mindestens einmal im Monat Zeit hat. Dass du dich für Menschen, ihre Schicksale und für Tiere interessiert setzen wir voraus.

Schön wäre ein Auto, damit du das Futter auch transportieren kannst. Wir planen die Schichten zwar immer so, dass mindestens einer ein Auto und Vorrat hat, aber es kann immer einmal sein, dass jemand ausfällt. Dann wäre es schön, Ersatz zu haben.

Wann und wie oft muss ich helfen?

Du solltest mindestens einmal im Monat Zeit haben, denn für unsere Kunden ist es wichtig dich zu kennen und regelmäßig zu sehen. Und du solltest unsere Kunden ebenfalls ein wenig kennen. Vertrautheit und Verlässlichkeit sind ganz wichtige Aspekte für unsere Kunden.

Zurzeit sind unsere Ausgabezeiten:

Jeden Donnerstag von 15:00 bis 17:00 Uhr am Hamburger Gabenzaun und jeden letzten Sonntag im Monat von 14:00 bis 16:00 Uhr bei Deintopf. Diese Zeiten werden in Zukunft aber noch ausgeweitet.

Wo befinden sich die Ausgabestellen?

Im Moment haben wir zwei Ausgabestellen.

Zum Einen am Hamburger Hauptbahnhof beim Hamburger Gabenzaun und zum Anderen bei Deintopf, die sich zurzeit die Räume mit Kids Welcome im Karolinenviertel teilen.

Zu welchen Zeiten finden die Ausgaben statt?

Zurzeit sind unsere Ausgabezeiten:

Jeden Donnerstag von 15:00 bis 17:00 Uhr am Hamburger Gabenzaun und jeden letzten Sonntag im Monat von 14:00 bis 16:00 Uhr bei Deintopf.

Diese Zeiten werden in Zukunft aber noch ausgeweitet.

Was sind Street Teams?

Durch Corona ist alles etwas durcheinander geraten.

Grundsätzlich bieten wir noch die Möglichkeit in eines unserer Street Teams zu kommen. Diese Teams betreuen unsere Infostände in Einkaufszentren, auf Statdteilfesten oder bei Sommerfesten  in Tierheimen.

Wenn du dich auch hierfür interessierst, aufgeschlossen bist und keine Berührungsängste hast, dann unterstütze uns und hilf uns, sobald Corona es wieder zulässt, den Verein bekannter zu machen und neue Fördermitglieder und Spender zu gewinnen. Weitere Infos findest du unter www.street-teams.de

Ich habe kein Signal. Warum nutzt ihr kein WhatsApp?

Die Datenschutzbestimmungen in der EU sind sehr umfangreich und schützen deine persönlichen Daten. Auch wir als Verein müssen uns selbstverständlich daran halten und tun dies auch gerne, denn der Schutz unserer Ehrenamtlichen ist uns wichtig.

WhatsApp entspricht leider nicht der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) und der Einsatz ist daher nicht zulässig. Es werden Daten in die USA übertragen und mit anderen Diensten (z.B. Facebook) zusammengeführt.

Signal ist ein OpenSource Projekt, welches von einer gemeinnützigen Stiftung entwickelt und betreut wird. Das Projekt wird ausschließlich durch Spenden finanziert. Daher gibt es keine Werbung, kein Tracking und die Daten werden zu jedem Zeitpunkt verschlüsselt. Dies bedeutet, dass Signal einer der sichersten Messenger ist und die Datenschutzbestimmungen zu 100% einhält.

Und immer mehr Menschen nutzen Signal. Installiere ihn einfach einmal und schau, wer von deinen Freunden und Bekannten ihn noch nutzt.

Bekomme ich meine Kosten erstattet?

Selbstverständlich kannst du uns Quittungen für z.B. Fahrkarten oder Parkgebühren einreichen und erhälst das Geld zurück.

Darüber hinaus erhälst du aber kein Geld, denn es ist und bleibt ein Ehrenamt.

Welche Unterstützung erhalte ich von euch?

Selbstverständlich erhältst du eine Einweisung in deine neue Aufgabe.

Alle benötigten Informationen findest du auch in unserem Mitgliederportal, welches dir zur Verfügung steht und in dem alle Zeitspender einen eigenen Bereich haben. Hier stehen dir z.B. das Hygienekonzept und der Antrag auf Kostenübernahme zum Download zur Verfügung. Deine Wunsch-Schichten kannst du hier ebenfalls eintragen.

Darüber hinaus gibt es einen Gruppenchat per Signal in dem ein reger Austausch stattfindet.

Bei Fragen oder Sorgen, stehen wir dir natürlich auch jederzeit persönlich zur Verfügung.

Bin ich versichert?

Alle unsere Ehrenamtlichen sind einmal über die Stadt Hamburg versichert (sofern der Einsatzort sich in Hamburg befindet) sowie über unsere Vereinseigene Versicherung.

Du bist also zu jeder Zeit abgesichert.

Gibt es noch andere Hilfsmöglichkeiten?

Sobald Corona es zulässt werden wir wieder mit Infoständen auf Stadtteilfesten, Einkaufzentren, Veranstaltungen in Tierheimen etc. vertreten sein. Hierfür benötigen wir Helferinnen und Helfer, die unsere Street Teams tatkräftig unterstützen.

Weitere Infos findest du unter www.street-teams.de

Ich möchte mitmachen. Was muss ich tun?

Bei Fragen nutze unser Kontaktformular oder lade dir gleich unseren Fragebogen für Zeitspender herunter.

Gerne kannst du auch zunächst einen Einsatz zur Probe mit begleiten. Wenn es dir gefällt und du weiterhin dabei sein möchtest, dann kannst du den Fragebogen jederzeit bei uns einreichen.

 

Ich habe eine Frage, die hier nicht beantwortet ist.

Du hast noch weitere Fragen?

Dann nutze einfach unser Kontaktformular. Wir melden uns zeitnah bei dir um alle deine Fragen zu beantworten.

Ja, ich möchte mitmachen.

Hier kannst du den Fragebogen für Zeitspender herunterladen.

Du hast noch Fragen oder Wünsche? Dann fülle das Formular aus und schreibe uns. Wir melden und zeitnah bei dir um alle Fragen zu klären.